AH : Klare Leistungssteigerung der AH Mannschaft beim AH Turnier in Birkenau

AH : Klare Leistungssteigerung der AH Mannschaft beim AH Turnier in Birkenau

Traditionell wird am Vatertag gekickt. Beim traditionellen AH Vatertagsturnier des VfL Birkenau trat die AH Mannschaft der TSG 62/09 Weinheim zum 2. Mal an. Nachdem man im letzten Jahr nach der Neugründung der AH Mannschaft dort noch chancenlos war und keinen Sieg holte und kein Tor erzielte, machten sich in diesem Jahr die besser gewordenen Strukturen und Abläufe bemerkbar. Ein Jahr reifer an Erfahrung und besser eingestellt als Team schlug man sich diesmal wesentlich besser. AH Coach Mesut Özcan und Teammanager Frank Seiberling hatten die TSG AH Spieler gut eingestellt und so startete man untern den Augen von Abteilungsleiter Reiner Werner perfekt in das Turnier. Beim 1:0 Sieg gegen den SV Lörzenbach war man klar die bessere Mannschaft und gewann verdient. Auch im 2.Spiel zeigte sich die gute Trainingsarbeit die man im 2. Jahr nach der Neugründung geleistet hatte. Es spielte ein Team und klare Strukturen waren erkennbar. Gegen den FSV Zotzenbach gewann man in der Schlussminute mit 2:1. Somit hatte man 6 Punkte auf dem Konto und durchaus alles Chancen auf den Turniersieg. Leider kam dann ein Einbruch. Gegen den hessischen Ü40 Pokalsieger, den SV/BSC Mörlenbach verlor man mit 0:2. Hier zeigte sich die ganze Cleverness einer erfahrenen AH Mannschaft, wie der aus Mörlenbach. Nach einer langen Mittagspause ging es dann im Derby gegen den FV Leutershausen. Nachdem man lange in Führung gelegen war mit 1:0 fing man sich leider noch 2 Kontertore und musste die Partie mit 1:2 verloren geben. Im letzten Turnierspiel ging es gegen den späteren Turniersieger aus Hohensachsen. Hier ein tolles Spiel durchaus auf Augenhöhe. Nachdem Hohensachsen mit 1:0 in Führung ging, erzielte man den verdienten Ausgleich. Am Ende war dann wiederum Hohensachsen den einen Tick cleverer und machte mit dem 2:1 Siegtreffer den Sack zum Turniersieg zu. An Ende wurde es dann für die AH Mannschaft der TSG 62/09 Weinheim aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur der 5. Platz, aber die Fortschritte die gemacht wurden seit letztem Jahr waren für jeden ersichtlich.