Bergstrassen-Pokal: Vielen Herzlichen Dank Kai Röhrl

Bergstrassen-Pokal: Vielen Herzlichen Dank Kai Röhrl

Eine Woche ist es jetzt her, das unser großes Event, der Bergstraßen-Pokal Geschichte ist.
Man hat in den verschiedenen Zeitungen und sogar im Fernsehen jede Menge von unserem Turnier gehört und gesehen. Leider überwiegend von der Schlägerei am Samstag. Obwohl ich an einige Journalisten einiges über das Turnier erzählt habe, wurde überwiegend von dem Ereignis vom Samstag gedruckt. Das ich hier nicht mehr erwähne.

Deshalb haben wir, mein Sohn Sascha und ich, entschieden diesen Bericht zu veröffentlichen.

Als allererstes – das fehlte in der Zeitung leider – ein riesen großes Dankeschön an Kai Röhrl. Was dieser „nur Papa“ hier geleistet hat, war der helle Wahnsinn. Ohne Kai wäre das Turnier wahrscheinlich nie so toll geworden. Er hat sich von der ersten Minute bis zum Abbau voll reingehängt, hat einiges besorgt ohne Gegenwert. Sogar der Ärger daheim, als er wieder mal für unsere TSG unterwegs war, hat er ignoriert. Das alles, als „nur Papa“.

Lieber Kai wir sind Stolz einen so wie dich in unseren Reihen zu haben und hoffe du wirst es noch lange mit uns aushalten.

Einen großen Dank geht auch an Sascha Gölz, unserem „Mister Turnierleiter“. Auch du hast eine tolle Leistung erbracht. Wie du alle Pitch Crews verbunden hast, mit WLan und Walkie Talkie App hat uns sehr geholfen.

Danke Anja Marx, Gerda Arnd und Yilmaz Gören die für die Bewirtung zuständig waren und es sehr gut gemeistert haben.

Natürlich auch einen großen Dank an alle Helfer und Helferinnen ohne die so ein großes Turnier nicht zu Stämmen gewesen wäre. Es waren auch einige Eltern dabei, die kurzfristig eingesprungen sind, oder auch mal schnell zu einem Einkaufsladen gefahren sind um etwas zu besorgen. Vielen Dank dafür.

Ebenfalls Danke an Ralf Kohl und Mathias Kobald von Teamsport Kohl die ihre Produkte mit einem Verkaufsstand günstig angeboten hatten. Danke an Muhammed Calhanoglu und sein Team für die Bubble Balls und Torschussgeschwindigkeitsmessung. An die Firma Tractics für das Testen der Tractics Soccer Performance Tracker. An Gisa Di Bella die den Bungee Run und den Soccer-Court organisiert hatte. An DJ Thomas Gärtner für die Abend-Disco, die Platzwart Crew und an alle die wir vergessen haben.
Da kann man mal sehen was wir alles auf die Beine gestellt haben.

Natürlich auch Danke an Euro-Sportring, einer Stiftung, die für die internationale Vermarktung des Turniers zuständig war.

Danke an alle Mannschaften und Schiedsrichter die an diesem Turnier teilgenommen haben.

Fußball wurde natürlich auch gespielt und wie! Wir sahen tollen Fußball und traumhafte Tore. Elfmeterschießen gab es auch sowie ein verrücktes Spiel bei der U17 um Platz 3 zwischen FC Oegstgeest – FVC 1 zwei Mannschaften aus Holland.
Bei diesem Spiel zeigten beide Mannschaften das es nicht immer um ein Sieg geht. Das Spiel ging 2:3 für FVC1 aus, aber bei jedem Tor egal für wen, rannten ca. 25-30 Spieler beider Mannschaften auf den Torschützen zu und jubelten gemeinsam mit ihm. Zum Ende des Spiels standen plötzlich 30 Spieler auf dem Platz und spielten die letzten Minuten. Danke an den Schiedsrichter, der dies auch mit Humor genommen hat.

Beim U17 Finale ging es dann dramatisch zu. Unsere TSG spielte gegen unseren Mitausrichter TSV Amitica Viernheim. Beim Stand von 2:1 für uns, unterlief unserm Torwart ein kapitaler Fehler, der zum 2:2 Endstand führte. Beim Elfmeterschießen allerdings machte er seinen Fehler mehr als wett. Er hielt 2 Elfmeter und sicherte somit seiner Elf den Turniersieg.

Bei der U19 sicherte sich unsere TSG nach einer tollen Leistung in der Siegergruppe mit 3 Siegen den Turniersieg.

Den Turniersieg verpasste unsere U13/1 knapp. Es fehlte nur 1 Tor.

Unsere U13/2 errang den 3. Platz.
Bei unseren vier Mannschaften der U11/1 (7.) U11/2 (6.) und U15/1 (10.) U15/2 (17.) reichte es leider nicht unter die Top 4. Trotz allem muss man sagen, dass wir eine tolle und erfolgreiche Jugend und ebenso tolle und erfolgreiche Trainer haben.

Trotz all dem Stress, den wir in den letzten Wochen hatten, hat es riesen Spaß gemacht. Hoffen wir mal, dass wir so ein Turnier nochmals veranstalten dürfen. Dann können die, die dieses mal nicht zugeschaut haben, vorbei kommen und tollen Jugendfußball sehen.

Mit sportlichen Grüßen
Sascha Lohrer (Herausgeber der Kolumne Abseits)
und Dietmar Lohrer (Leiter Öffentlichkeitsarbeit)