Kompletter Umbruch der Mannschaft

Kompletter Umbruch der Mannschaft

TSG 62/09 II muss sich nach Abstieg wieder neu finden

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 05. August 2019

Weinheim. „Wir müssen jetzt wieder komplett bei Null anfangen.“ Volkan Erdinc, der seit März 2019 zusammen mit Volkan Koc das Trainerduo bei den Fußballern der TSG 62/09 Weinheim II bildet, weiß um die Schwere der Aufgabe. Nach dem Abstieg aus der Kreisliga erhält die U 23 der TSG für die neue Runde in der Kreisklasse A fast ein gänzlich neues Gesicht. Vom Kader der Vorsaison sind inklusive Winterzugang Emin Köse gerade einmal sieben Spieler übrig geblieben. Auf der anderen Seite haben die Weinheimer 15 Zugänge verpflichtet, um den Kader mit 20 Feldspielern und zwei Torhütern wieder auf eine breitere Basis zu stellen.

Allerdings gibt es auch schon die ersten Hiobsbotschaften. Torhüter-Rückkehrer Marc Burger hat sich eine schwere Knieverletzung zugezogen, eventuell droht ihm sogar das Karriereende, erklärt Erdinc. So steht der zweiten Mannschaft derzeit mit Alexander Saaro, der zuletzt pausierte und davor in der A-Jugend für Fortuna Heddesheim spielte, aktuell nur noch ein Torwart zur Verfügung. Mit Leon Jung und Lennart Binder gibt es zudem bereits zwei weitere Langzeitverletzte. Und von den neuen Feldspielern hatten Rückkehrer Hüseyin Manav sowie Süleyman Öztürk und Frank Djomeni zuletzt ebenfalls ein Jahr pausiert. „Wir müssen abwarten, wie schnell sie wieder richtig fit werden“, sagt Erdinc, dessen Kader also einige Lücken aufweist. „Zu den drei Langzeitverletzten und den Urlaubern kommen auch noch einige angeschlagene Spieler hinzu. So waren wir im Training meist nur zehn bis 13 Mann. Bisher ist alles noch eine Riesenbaustelle.“

Erdinc hält sich deshalb auch mit Prognosen für die neue Saison zurück. Vom Wiederaufstieg wird derzeit nicht gesprochen. „Unser Ziel ist es, unter den ersten fünf Mannschaften mitzuspielen. Wir haben eine sehr junge Truppe und wollen daraus eine schlagkräftige machen.“ Bedauerlich fand Erdinc die Wechsel von Louis Leistikow und Maurice Kühnl. „Das hat uns fußballerisch wie menschlich schon wehgetan.“ Erdinc wünscht sich vor allem, „eine ordentliche Runde in aller Ruhe“ spielen zu können. bk

Zugänge: Berkay Aydogdu (SG Unter-Abtsteinach), Marc Burger (TSG Eintracht Plankstadt), Ersin Ertas (TuS Altrip), Deniz Ertas (1. FC Wiesloch), Özkan Kaan (Turanspor Mannheim), Tobias Giudice (SV Laudenbach), Alexander Saaro (zuletzt Fortuna Heddesheim), Hüseyin Manav (VfL Birkenau), Süleyman Öztürk (SV 98 Schwetzingen), Frank Djomeni (SpVgg 07 Mannheim), Luis Hildenbrand, Thomas Kohl, Jan Röller, Andre Halblaub, Nichita Coputerco (alle eigene Jugend).

Abgänge: Louis Leistikow, Max Stephan (beide FV Leutershausen), Michael Ottlik, Manuel Holz, Pascal Jurek (alle TSG Lützelsachsen), Maurice Kühnl (FV 03 Ladenburg), Andrezej Kawka (SV Schriesheim), Noel Jurek (Ziel unbekannt), Thorsten Niedballa (pausiert).

Kader: Tor: Marc Burger, Alexander Saaro; Abwehr: Berkay Aydogdu, Rosen Blagoev, Arthur Dietrich, Ersin Ertas, Sven Hildenbrand, Tobias Giudice, Hüseyin Manav; Mittelfeld: Mert Aydin, Leon Jung, Özkan Kaan, Jan Röller, Luis Hildenbrand, Deniz Ertas, Frank Djomeni; Angriff: Lennart Binder, Nichita Coputerco, Thomas Kohl, Andre Halblaub, Emin Köse, Süleyman Oztürk.

Trainer: Volkan Erdinc/Volkan Koc (beide seit März 2019).

Saisonziel: unter den ersten fünf.

Favoriten: SKV Sandhofen, SpVgg 03 Ilvesheim.