U23: TSG 62/09 II nach 1:2 ernüchtert

U23: TSG 62/09 II nach 1:2 ernüchtert

MFC Phönix – TSG Weinheim II 2:1 (2:0)

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 02. September 2019

Ernüchtert konstatierte Weinheims Spielleiter Reiner Werner den Auftritt der TSG 62/09 Weinheim II beim MFC Phönix Mannheim. „Wir waren spielerisch haushoch überlegen. Aber was hilft es, wenn Phönix aus gefühlt drei Chancen zwei Tore macht und wir aus gefühlt 20 nur eins? Wenn wir so weitermachen, werden wir über die Rolle eines Mitläufers nicht hinauskommen. Und das hatten wir uns ganz anders vorgestellt.“

Die Partie begann schon ganz schlecht. Während die Weinheimer auf den Schiedsrichterpfiff nach einem Mannheimer Handspiel im Weinheimer Strafraum warteten, nutzte MFC-Spieler Andy Heiser die Situation und den ausbleibenden Pfiff zum 1:0 (1.). Neun Minuten später griff Stefan Rapp daneben und erneut Heiser war zum 2:0 zur Stelle. Danach erspielten sich die Gäste Chancen en masse. Ertas’ Freistoß (29.) landete am Pfosten, Manavs Schuss streifte noch die Querlatte. Direkt nach der Pause landete Ertas seinen zweiten Pfostenschuss. In der 67. Minute wurde der Weinheimer Sturmlauf durch das 2:1 von Kaan Özkan belohnt. Danach konnte sich Phönix bei seinem starken Torhüter Adnan Masic bedanken, der den Sieg mit klasse Paraden gegen Kühlwein, Özkan, Ertas und in der 90. Minute auch noch Romagnolo festhielt.AT
TSG 62/09 Weinheim II: Rapp; Sahin, Manav, Ertas, Romagnolo, Köse, Özkan, Röller (46. Coputerco), Halblaub, Hildenbrand, Kühlwein.
Tore: 1:0 Heiser (1.), 2:0 Heiser (11.), 2:1 Özkan (67.).