U15 - Junioren gewinnen verdient Heimspiel gegen VFL Kurpfalz Mannheim/Neckarau

U15 – Junioren gewinnen verdient Heimspiel gegen VFL Kurpfalz Mannheim/Neckarau

Im heimischen Sportpark vor doch einigen Zuschauern konnte die U15 am gestrigen Samstag endlich wieder einmal, nach Sandhausen, einen Dreier einfahren. Und das verdient. Hatte die C1 noch in den ersten 5 Minuten leichte Probleme dem Drängen der Neckarauer standzuhalten und entgegenzuwirken wurde mit zunehmenden Spieldauer das Spiel besser durch die TSG kontrolliert. Die TSG spielt sich einige schöne Szenen heraus und kam immer wieder zu Abschlüssen. Lob an den Neckarauer Torwart, ohne seinen Dienst wäre das Spiel wesentlich höher ausgegangen für die Weinheimer. In der 16. Minute war es dann soweit. David Stanivukovic schloss einen Angriff über die rechte Seite ab indem er nach dem Dribbling von Hugo und dem Abpraller des Torwartes nur noch zum 1:0 einzuschieben brauchte. In der Folge wurde das Spiel der TSG noch druckvoller und nur durch ein Foul im Strafraum konnte Arizon Rustemi gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte der gefoulte selbst sicher zum 2:0 (27.min) .
Das Spiel änderte sich in der zweiten Halbzeit wenig, die Gastgeber blieben druckvoll. Die TSG war in der zweiten Halbzeit vor allem spielerisch überlegen. Was in der ersten noch über Wille und Kampfgeist erledigt wurde, war in der zweiten Hälfte durch spielerische Elemente noch ausgebessert. So folgte auch in der 49. Minute das 3:0 durch Moritz Hugo und in der 66. Minute wiederum durch David Stanivukovic das 4:0. Ein verdienter Sieg für die C1/U15 die jetzt mit 9 Punkten auf dem Kontostand den 8. Platz belegen in der Verbandsliga. TS
Es spielten: Zirnsak, Obermann, Hugo M., Rustemi, Schaffert, Otto, Stock, Stanivukovic, Fink, Grillo, Coskun, Peters, Röhrl, Hugo F., Pereira-Almeida, Günana, Schröder
Es sind noch 4 Spiele bis zur Winterpause, davon 3 Spiele aus der Vorrunde. Die TSG hat 3 dieser Spiele gegen mehr oder weniger direkte Konkurrenten in der Liga und sollte den Schwung aus diesem Spiel für die kommenden mitnehmen um frühzeitig in dieser Saison den Klassenerhalt zu sichern bzw. zumindest den aktuellen Tabellenplatz zu erhalten.

Nachtrag zum Spiel vom 26.10.2019 in Heidelberg-Kirchheim

Das Spiel das 2:0 verloren ging war durchaus eines, dass mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung nicht verloren gegangen hätte müssen. Die TSG erspielte sich in den ersten 30 min. Chance um Chance, konnte aber keinen Ball ins gegnerische Tor versenken. Erst in den letzten Minuten der ersten Halbzeit wurde Kirchheim stärker und kam selbst zu nennenswerten Abschlüssen. Die zweite Hälfte, nachdem man sich 0:0 in die Pause verabschiedete, war eine komplett andere seitens der TSG. Mutlos, kraftlos, in jeder Situation zu langsam präsentierte man sich. Nach einem fragwürdigen Strafstoß für Kirchheim gingen diese mit 1:0 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt spielte nur noch Kirchheim, dies nach Belieben, und setze kurz vor Schluss das 2:0 zum Endstand. TS
Es spielten: Schröder, Obermann, Hugo M., Rustemi, Schaffert, Otto, Stock, Stanivukovic, Fink, Grillo, Coskun, Peters, Röhrl, Hugo F., Sevimli, Pereira-Almeida, Günana, Zirnsak