B3- Junioren: behalten den Durchblick (im Nebel)!

B3- Junioren: behalten den Durchblick (im Nebel)!

TSG Weinheim III – SC Blumenau II 8:1 (4:0)

Es war neblig, es war kalt, doch auf dem Platz wurde es HEIß! Die TSG hatte den SC Blumenau zu Gast und wenn die Elf von Max Seefisch, Jana Wigand und Dietmar Lohrer spielt, gibt es vor allem eines: Tore satt!

So auch in diesem Spiel. In der 11.Minute bekam die TSG einen Elfmeter zugesprochen nachdem C.Fuchs alleine auf das Tor zu lief und gefoult wurde. Doch Wallenstein konnte diesen Elfer nicht verwandeln. Erst der Nachschuss – ebenfalls durch Wallenstein war drin. In der 18.Minute gab es erneut einen Elfmeter für die TSG (hier wurde C.Fuchs ebenfalls gefoult) und erneut trat Wallenstein an. Diesmal klappte es direkt vom Punkt und es stand 2:0.In der 21.Minute wurde wieder „geFUCHSt“. C.Fuchs machte es alleine und er machte es gut. Und schon stand es 3:0. In der 27.Minute machte es C.Fuchs wieder alleine…FAST alleine. Denn er behielt das Auge für den frei stehenden Jabbarian und spielte den Ball zu ihm. Dieser braucht den Ball nur noch über die Linie zu schieben und das tat er dann auch! Es HÄTTE 5:0 stehen KÖNNEN…ja man kann es schon ahnen HÄTTE und KÖNNEN klingen nicht sonderlich erfolgreich. C.Fuchs spielte in der 35.Minute erneut einen tollen Pass, diesmal auf Veigel, doch dieser vergibt frei vor dem Tor! Fast mit dem Halbzeitpfiff vergab C.Fuchs die nächste Chance, diesmal zeigte der Torhüter aber was er drauf hatte.

In der zweiten Halbzeit dauerte es nur 6 Minuten und es fiel auch schon der nächste Treffer für die TSG. Und wieder einmal bereitete C.Fuchs diesen Treffer vor. Torschütze war diesmal Reitzel. In der 50.Minute spielte Wagner einen Traumpass auf C.Fuchs und dieser traf zum 6:0. Dann zeichnete sich erneut der Gäste-Torwart aus und parierte gegen Reitzel (53.) und Gunesch (54.). In der 62.Minute probierte es erneut Gunesch mit einem Weitschuss und traf zum 7:0! In der 67.Minute traf Güner zum 8:0. Dieser probierte es in der 68.Minute erneut, doch auch hier sagte der Torhüter der Gäste „Danke“ und hielt den Ball fest. In der 73.Minute sorgte Blumenau durch ein schönes Tor noch für Ergebniskosmetik aber dann war Schluss. Am Samstag geht es zum Derby nach Schriesheim.
Es spielten: Fuchs L., Wallenstein, Orhan, Baege, Wagner, Güner, Cucculliu, Veigel, Jabbarian, Röhrl, Rihm, Berthold, Gunesch, Fuchs C., Younes, Reitzel