U15-Junioren: zu Gast in Neckarelz

U15-Junioren: zu Gast in Neckarelz

Am Samstagvormittag war die TSG / U15 zu Gast in Neckarelz. Die Vorgabe war aus dem letzten Spiel den Schwung mitzunehmen und weitere wichtige Punkte zu sammeln.
Gleich zu Beginn des Spiels war deutlich zu erkennen das Neckarelz hier auf Sieg spielen will. Deutlich mehr Biss in den Zweikämpfen, immer früher am Ball oder am Mann. Dies durchzog sich durch das gesamte Spiel. Angriffe der Weinheimer waren spärlich gesät. Nach 11 Minuten folgte nach einem eigentlich aussichtsreichen Angriff der Weinheimer der prompte Gegenzug der Neckarelzer die diesen dann mit Unterstützung der Weinheimer Hintermannschaft auch sicher verwandeln konnten.
In der 30 Minute schlief erneut die Weinheimer Abwehr, der Ball trudelte durch den Weinheimer Strafraum und ein Neckarelzer Stürmer brauchte nur noch ins lange Eck einschieben.
Halbzeit. Auffällig war die recht aggressive Stimmung seitens der Heimgäste am Spielfeldrand.

In der zweiten Halbzeit spielte die TSG wesentlich besser kam aber nicht ein einziges Mal zu einem nennenswerten Abschluss. Man hätte meinen können das Trainerteam um Kerim Cevke hat es den Spielern verboten aufs Tor zu schießen. Trotzdem wurde besser kombiniert und auch die Abwehr stand sicherer. Zählbares kam eben leider nicht zustande für Weinheim. Da in der zweiten Halbzeit somit keine Tore mehr fielen endete das Spiel 2:0 aus Sicht von Neckarelz. Das kann man durchaus als Rückschlag verzeichnen, hatte man sich doch gegen die direkten Konkurrenten in der Liga wesentlich mehr erhofft. In der Rückrunde hat Weinheim am kommenden Samstag Pforzheim zu Gast und eine Woche später im die U15 Gast in Reichenbach. Danach folgt noch am letzten Spieltag für dieses Jahr das erste Rückrundenspiel gegen Beiertsheim. Bleibt zu hoffen das sich die Jungs der U15 zusammenreißen, mehr Aggressivität an den Tag legen und mehr Abschlüsse produzieren. Sonst wird das eine ganz enge Kiste mit dem Klassenerhalt.TS
Es spielten: Otto, Stock, Coskun, Fink, Stanivukovic, Schröder, Obermann, Hugo F., Hugo M., Zirnsak, Sevimli, Peters, Schaffert, Pereira-Almeida, Grillo, Rustemi