U12 mit toller Platzierung beim internationalen U12-Hallenmasters 2019 der FV Spfr. Neuhausen

U12 mit toller Platzierung beim internationalen U12-Hallenmasters 2019 der FV Spfr. Neuhausen

Die TSG Jungs zeigen tolle Spiele bei einem sehr starken Teilnehmerfeld
Beim internationalen U12-Hallenmasters 2019 in Neuhausen sammelte unsere U12 am vergangenen Sonntag tolle Erinnerungen sowie wertvolle Erfahrungen.
Das Turnier startete für die Jungs von der TSG1862/09 Weinheim mit sieben Partien in der Vorrunde, darunter u.a. gegen namhafte Teams wie die TSG 1899 Hoffenheim, Hannover 96, SC Freiburg, 1. FC Nürnberg, Grasshoppers Zürich. In den ersten Spielen sah man den Jungs die Nervosität an, und sie kamen noch nicht so ins Spiel wie wir es von den Jungs gewohnt sind. Nach den ersten beiden Spielen gegen die TSG 1899 Hoffenheim (0:4) und Hannover 96 (1:2 nach großem Kampf) folgten intensive Gespräche mit den Jungs, da erst mal Aufbauarbeit geleistet werden musste. Es dauerte bis zum Spiel gegen den Nordberliner SC, das mit 1:0 gewonnen wurde und der Knoten platzte und die Jungs die Nervosität ablegen konnten. Danach spielten sich die Jungs teilweise in einen Rausch und in die Herzen der Zuschauer und sammelten viele Sympathiepunkte. In einem hochklassigen Spiel gegen die Grasshoppers Zürich, das hin und her ging, belohnten sich die Jungs 12 Sekunden vor Schluss mit dem 3:3. Die Halle tobte, und die Jungs fielen sich in die Arme und machten Freudensprünge auf dem Platz. Die Freude bei Spielern, Eltern und den Trainern war riesengroß! In den darauffolgenden Spielen gegen den 1. FC Nürnberg (1:4) und den späteren Turniersieger SC Freiburg (0:1) kämpften die Jungs leidenschaftlich und zeigten tolle Spiele, um sich am Ende mit dem 6. Platz in der Tabelle für die Spiele Platz 9 – Platz 12 zu qualifizieren. Unsere Gegner waren in der Endrunde Red Bull Salzburg und der FC Augsburg. Es war schön, die Jungs so strahlen zu sehen, denn sie waren stolz auf ihre Leistung und das Erreichte mit 2 weiteren namhaften Top Teams!
Die Partien wurden in der Endrunde des Turniers immer herausfordernder für das Team von Hakki Akbulut und Mesut Özcan. Unsere U12 verlor die beiden Endrundenspiele gegen Red Bull Salzburg und den FC Augsburg nach erneut tollen Spielen. Am Ende belegten die Jungs einen hervorragenden 12. Platz.
Trainerstimmen Hakki Akbulut/Mesut Özcan: Die Jungs haben ein überragendes Turnier gespielt, auch wenn uns in den ersten Spielen die Nervosität gehandicapt hat und am Ende etwas die Luft ausging, können wir bei diesem außergewöhnlichem Teilnehmerfeld mit Platz 12 mehr als zufrieden sein. Wir standen als eine Nicht-NLZ-Mannschaft in der Endrunde um Platz 9 und wurden von Anfang bis zum Ende extrem gefordert und konnten viele sehr gute Spiele abliefern, bei denen wir stolz auf die Jungs sind. Definitiv in Erinnerung bleiben die Spiele gegen Grasshoppers Zürich, SC Freiburg, Hannover 96 und Red Bull Salzburg. Das waren absolute Highlights zum Ende der Hinrunde und das beste Hallenturnier, an dem wir bisher teilgenommen haben. Die Jungs haben die TSG 1862/09 Weinheim würdig vertreten und viele Sympathien gewonnen. Schöne, spannende und faire Spiele, tolle Tore, volle 2 Hallen mit einer außergewöhnlich tollen Stimmung. Großes Kompliment an den Veranstalter der FV Spfr. Neuhausen!

Fazit: Ein absolutes Highlight zum Ende der Hinrunde! Jetzt freuen wir uns auf unsere nächsten Highlights, die wir selbst veranstalten und die da wären:

Samstag, 04.01.2020 Hallenturnier 15. GutPerle Cup (nähere Infos folgen)
Samstag, 07.03.2020 Leistungsvergleich (nähere Infos folgen)
Sonntag, 29.03.2020 Leistungsvergleich (nähere Infos folgen)

Die Entwicklung, der Spaß und der Erfolg im Einklang! Wir freuen uns auf die Rückrunde und die nächsten spannenden Spiele/Turniere. Wir würden uns sehr freuen, euch auf dem einen oder anderen Highlight bei uns begrüßen zu dürfen.

Kader TSG 1862/09 Weinheim: Denis Radoske, Fabian Kempf, Arne Weihrauch, Filip Knapp, Necat Elzein, Jan Heuer, Rafael Hemmerich, Onur Akbulut, Konstantin Eberhard, Mettu Özcan, Ebubekir Sentürk, Yosef Mohammed