Gemeinsames Trainingslager der U14 und U15 zum Trainingsauftakt

Gemeinsames Trainingslager der U14 und U15 zum Trainingsauftakt

Am Freitagnachmittag starteten die Jungs der U14 und U15 gemeinsam mit ihren Trainern Sascha Gölz, Steffen Herdner, Markus Sittard und Kerim Cevke, zu einem Camp ins beschauliche Zuzenhausen. Der Fokus lag dabei in erster Linie beim Team – Building liegen, um die Jungs auf die schweren Aufgaben in der Rückrunde vorzubereiten. Die Zielsetzung der U15 ist der Nichtabstieg und somit der Verbleib in der Verbandsliga. Im Gegensatz dazu strebt die U14 nach der erfolgreichen abgeschlossenen Vorrunde, die Meisterschaft in der Rückrunde und in Folge dessen den Aufstieg in die Landesliga an.
Los gings um 16:30 Uhr in Weinheim, zusammen mit ihren Trainern starteten die Jungs der TSG 1862/09 Weinheim in Richtung Zuzenhausen zur Mühle Kolb. Nach der gut verlaufenen Anreise und Verteilung der Zimmer folgte kurz darauf schon die erste Teambesprechung, die das Trainerteam nutzte um ihre Erwartungen an das soziale Verhalten und Engagement der Spieler zu erläutern. Die Latte lag hoch, hatten die Spieler der TSG doch beim letzten Mal solch einen guten Eindruck hinterlassen, dass sie mit den Worten des Gastgeber Michael „auf ein baldiges Wiedersehen“ verabschiedet wurden.
Nach einer kurzen Einweisung durch die Trainer, wurden die 32 Spieler in zwei Gruppen aufgeteilt. Während es für die eine Hälfte ein Abendessen in Form von Pizza aus dem Holzofen der Mühlenbäckerei gab, machte sich die andere Gruppe auf den Weg zur TSG 1899 Hoffenheim. Dort hatten unsere Jungs die Möglichkeit hinter die Kulissen des Profifußballs zu blicken und dass nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis. Nach eineinhalb Stunden, in denen die Jungs und deren Trainer bleibende Eindrücke gewinnen konnten, wurden die Gruppen dann gewechselt.
Um 22:00 Uhr folgte ein weiteres Teammeeting, in dem die Trainer ein Feedback gaben und den Ablauf für den nächsten Tag mitteilten. Wie erwartet „qualifizierte“ sich bereits am ersten Tag der ein oder andere für den Küchendienst. Um 23:00 Uhr war dann Nachtruhe angesagt.
Am Samstagmorgen wurden die Spieler um 8:00 Uhr geweckt und um halb neun folgte ein reichhaltiges Frühstücksbüfett. Abermals wurde die Gruppe in zwei Teams aufgeteilt. Für die ersten 16 Spieler stand eine GPS-Tour durch und um Zuzenhausen auf dem Plan. Die Anderen ging zum angrenzenden Soccer Field. Hier stand eine 2 stündige Trainingseinheit an. Der Fokus lag dabei auf dem Thema Ausdauer. Das auch solch eine Trainingseinheit Spaß machen kann, zeigte mit welchem Einsatz die Jungs bei der Sache waren. Hatten sich die Trainer der U14 und U15 im Vorfeld Gedanken gemacht und ein Programm erstellt, dass sehr viel Neues mit sich brachte. Nach dem Aufwärmen auch unter dem Namen FIFA 11+ bekannt, ging es mit einem Intervall Training in Form von Burpees, Sprints und Bergsteigern weiter. Bei der nächsten Übung waren die Koordinationsleiter, eine Slalom Hütchen Formation ein paar Stabi-Übungen und Torschuss angesagt, auch hier wurde das Tempo wieder hochgehalten. Die nächste Einheit war eine Spielform innerhalb von vier Quadraten im 4 gegen 1, hier waren die Kommunikation und Handlungsschnelligkeit gefragt. Abschließend folgte nochmals ein Intervall Training beim dem sich die Jungs völlig verausgaben konnten, bevor es zum Mittagessen ging.
Am Nachmittag wechselten die Gruppen ihre Aktivitäten, so dass Gruppe zwei zum GEO Caching aufbrach und die erste Gruppe das Trainingsprogramm absolvierte. Anschließend konnten die Kids ihre wohlverdiente Freizeit genießen, bevor es am Abend Burger vom Grill am Lagerfeuer gab.
Jeder konnte seine Burger nach Wahl belegen und nach dem anstrengenden Tag war es auch kein Wunder, dass die Jungs den Rekord und Hamburgeressen in der Mühle Kolb gebrochen haben.
Im Anschluss folgte eine Nachwanderung durch und um Zuzenhausen zu der unser Gastgeber Michael einiges zu erzählen hatte. Sowohl historisch wie die Geschichte zum Dachsenfranz aber auch aktuelles welche Bundeligaspieler in Zuzenhausen wohnt oder gewohnt hat.
Abermals ließ man den Tag in einem gemeinsamen Meeting Revue passieren. Danach bestand noch die Möglichkeit gemeinsam das NFL Spiel der San Francisco 49ers gegen die Minnesota Vikings zu schauen. Doch die wenigsten hielten durch und so war es an diesem Abend sehr früh still in der Mühle Kolb.
Am nächsten Morgen begann das Frühstück um 8:30 Uhr. Hatte sich der ein oder andere in den letzten beiden Tagen immer wieder zum Frühstückdienst angeboten, so mussten die Trainer an diesem Morgen feststellen, dass es erfreulicherweise keine Spieler gab die den Küchendienst ableisten mussten. Doch auch das war für unser Team kein Problem, so wurde der Frühstückstisch gemeinsam abgeräumt.
Im Anschluss ging es für die Jungs noch einmal zum Soccer Field. Nach dem Aufwärmen war das Abschlussturnier angesagt. Hier traten fünf Teams im Modus „jeder gegen jeden“ an. Und auch hier gab es eine faustdicke Überraschung. Die Trainer der U15 wollten dieses Turnier zum Einspielen der Wunschformation für die Hallenkreismeisterschaft nutzen und besetzte eine Mannschaft in dieser Formation. Doch am Ende des Tages musste sich diese gegen ein Team mit überwiegendem Anteil von Spielern aus der U14 gegenschlagen geben.
Nach dem Mittagessen folgten das Packen und Räumen der Zimmer. Einige Eltern konnten es nicht erwarten und holten ihre Kids direkt in Zuzenhausen ab. Die übrige Gruppe machte sich gemeinschaftlich auf den Heimweg nach Weinheim.
Als Fazit bleibt: das Team der C-Jugend der TSG 1862/09 Weinheim hat auch ohne Smartphones ein erfolgreiches Wochenende in Zuzenhausen verbracht. Die Kids haben ihre Trainer sehr positive überrascht, diese sind voll des Lobes. Auch in der Mühle Kolb sind wir immer wieder gern gesehene Gäste.