U23: Fehler werden bestraft

U23: Fehler werden bestraft

TSG 1862/09 Weinheim II verliert beim TSV Amicitia Viernheim II

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 21.09.2020

Viernheim. Es war klar, dass es für die extrem junge Mannschaft der TSG 62/09 Weinheim II schwer wird, der Abstiegszone in der Fußball-Kreisklasse A fernzubleiben. Am Sonntag setzte es im dritten Saisonspiel die dritte Niederlage. Beim TSV Amicitia Viernheim II – ein Gegner, der ebenfalls in der unteren Tabellenregion erwartet wird – verloren die Weinheimer mit 3:5 (1:2).
Dennoch sah TSG-Trainer Oliver Endres gute Ansätze. „Das Ergebnis entspricht nicht dem Spielverlauf, wir waren die klar bessere Mannschaft und hatten auch mehr Chancen. Die Niederlage war daher extrem unglücklich. Unsere Fehler sind von Viernheim eben ausgenutzt worden, daraus müssen wir lernen.“ Den Gästen standen verletzungsbedingt beide etatmäßigen Innenverteidiger nicht zur Verfügung. Das machte sich bemerkbar.
Serhat Taflan und Thomas Hübner brachten die Südhessen 2:0 in Führung. Hoffnung gab der TSG der Anschlusstreffer kurz vor der Pause durch Philipp Neumann (42.). Dann zog Viernheim aber auf 4:1 davon. Die TSG-Treffer von Saleh Amiri und Andre Holz reichten letztlich nicht mehr für etwas Zählbares. Bk

TSG 62/09 Weinheim II: Ruppert; Rühle, Härtel, Wittmann, Neumann, Amiri, Kimber, Atak, Röller (74. Holz), Fiederlein (65. Dubil), Veigel.

Tore: 1:0 Taflan (3.), 2:0 Hübner (25.), 2:1 Neumann (42.), 3:1 Kuzu (72.), 4:1 Taflan (74.), 4:2 Amiri (76.), 5:2 Kuzu (76.), 5:3 Holz (88.).