Trotzreaktion der gesamten Mannschaft

Trotzreaktion der gesamten Mannschaft

TSG 62/09 Weinheim rehabilitiert sich in der Verbandsliga mit einem 1:0-(1:0)-Erfolg beim SV Waldhof II

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 05.10.2020

Mannheim. Eine beeindruckende Reaktion haben die Verbandsliga-Fußballer der TSG 62/09 Weinheim gezeigt. Eine Woche nach dem verheerenden 1:7-Debakel gegen Spielberg gab es am Sonntag einen 1:0-(1:0)-Erfolg beim bisherigen Tabellenfünften SV Waldhof II. „Das war von unserer Mannschaft eine angemessene Trotzreaktion in einem sehr kampfbetonten Spiel, das wir am Ende verdient gewonnen haben“, lobte TSG-Teammanager David de Vega.
Auf dem schwer bespielbaren Platz am Altrheinufer entwickelte sich eine intensive Partie mit Vorteilen für die Gäste in der ersten Halbzeit. TSG-Trainer Seydou Sy hatte seine Mannschaft nach der Pleite gegen Spielberg wie angekündigt auf einigen Positionen verändert. Unter anderem saßen Torhüter Steven Stattmüller und Abwehrspieler Tolga Karlidag zunächst nur auf der Bank. Der angeschlagene Tim Krohne wurde vorsichtshalber geschont.
Schnell ergriff die TSG die Initiative. Nach einer scharfen Flanke des sehr agilen Gaetano Giordano kam Luigi Crisafulli nur einen Schritt zu spät (4.). Giordano selbst hatte zweimal den Führungstreffer auf dem Fuß, zunächst verfehlte er knapp das Ziel (14.), unmittelbar darauf scheiterte er an SVW-Torwart Luca Pedretti (15.). Seine Klasse als Standardspezialist stellte Giordano dann bei einem Freistoß unter Beweis, der zum 0:1 einschlug (41.). Kurz vor der Pause kamen die Waldhöfer zu ihren ersten Möglichkeiten, doch zweimal war auf TSG-Torhüter Johannes Halbig Verlass.
Der machte auch eine Großchance der Gastgeber nach dem Seitenwechsel mit einer Glanzparade zunichte (54.). Malcom Darffour hätte bereits für die Entscheidung sorgen können (77.). In der Schlussphase drückte der SVW, aber Weinheim brachte das 0:1 über die Zeit. bk
TSG 62/09 Weinheim: Halbig; Smiljanic, Geissinger, A. Can (53. Darffour), Giordano, Huller, Schneider, Knauer, Wilkening, Crisafulli (87. Karlidag), J. Can (68. Goudar).
Tore: 0:1 Giordano (41.).
Besondere Vorkommnisse: Gelb-rote Karte Lo Porto (SVW, 90.+1).