U19 - Junioren: Kantersieg gegen Bargen/Helmstadt/Neckarbischofsheim

U19 – Junioren: Kantersieg gegen Bargen/Helmstadt/Neckarbischofsheim

TSG 1862/09 Weinheim – Bargen/Helmstadt/Neckarbischofsheim 10:0

Endlich rollt der Ball wieder Samstags für die U-19. Nachdem das Spiel letzte Woche leider ausfallen musste, war heute, am 24.10.2020, die U-19 aus Bargen zu Gast.

Beide Mannschaften gingen mit einer Niederlage aus den letzten Spielen hervor. Deshalb starteten beide Teams hochmotiviert in die Partie.
Der Anfang begann mit vielen Fehlpässen und etwas Nervosität. Die erste Chance hatten die Gäste nach 3 Minuten, diese war für Wiegand kein Problem.
Nach 10 Minuten spielte Kilian einen sehenswerten Pass auf Thomas, der den Ball gekonnt am Torhüter vorbeispielte und das 1:0 schoss. Nun war der Knoten geplatzt. Die kämpferischen Gegner hatten viel Mühe das starke Passspiel der TSGler zu stören, folglich wurde Tilgner super auf dem rechten Flügel freigespielt, passte in den Strafraum und Mora Hernandez musste nur noch reinspringen. 2:0!
In Folge dessen kamen die Chancen im Minutentakt. So entstand das 3:0 durch einen nicht geklärten Ball im Strafraum. Kleinert schaltete am schnellsten und lupfte den Ball zum 3:0 ins lange Eck
Die Aufopferungsvoll kämpfenden Gäste gaben nicht auf und versuchten alles um vor das Tor zu kommen, aber die Abwehr der TSG hielt absolut sicher jeden Angriff stand. Deshalb spielte die Maier Mannschaft munter nach vorne so vielen noch in der ersten Halbzeit das 4:0 wieder durch Thomas, das 5:0 durch Kilian, das 6:0 von Kleinert und das 7:0 von Becker.
Die letzte Niederlage tat den TSG Spielern sichtlich weh, deshalb hörten die Jungs nicht auf zu spielen.
In der zweiten Halbzeit wechselten die Weinheimer bunt durch, um sich auf die „Englischen Wochen“ vorzubereiten. Dennoch blieb der Hunger nach Toren nicht auf der Strecke. So machte Thomas in der 63. Minute das nächste Tor gegen tapfer spielende Bargener. In den Minuten 65 und 73 kam dann auch noch Erciyas zum Torerfolg.
Am Ende war das Ergebnis standesgemäß 10:0.

Es spielten: Wiegand, Tilgner, Fischer, Becker Kilian, Mora Hernandez, Thomas, Kleiner, Erciyas, Pugar, Behrendt, Atak, Altintas, Väth, Tormo, Rathai, Schmueser