U13-D3: Ein schwieriges Jahr 2020 geht zu Ende - Abschlussbericht

U13-D3: Ein schwieriges Jahr 2020 geht zu Ende – Abschlussbericht

Das Jahr 2020 wird natürlich immer in Erinnerung bleiben an eine schwierige Zeit.
Ich möchte hier aber dennoch zurück blicken, den vergangen Fußball der U13-D3 Revue passieren lassen und ein paar Statistiken erwähnen.

In der Rückrunde 2019/2020 hat die U13-D3 von Januar bis März insgesamt 7 Spiele gehabt. Alle wurden gewonnen mit einem Torverhältnis von 45:7. Darunter war auch das erste Rückrundenspiel gegen den Mitfavorit um den Staffelsieg, den FV 03 Ladenburg.
Dazwischen, im Februar, hat man sich noch den Turniersieg beim Hallenturnier des SV Laudenbach geholt.
Danach war dann leider erstmal Schluss mit Fußball.
Erst ab Juli konnte die Vorbereitung der neuen U13-D3 unter strengen Auflagen wieder los gehen. Einige Eltern haben hier den Ordner und Schlüsseldienst gemacht. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank!
Am 12.09.2020 hatten wir unser erstes Spiel nach fast 6 monatiger Spielpause.
Ich möchte zu jedem Spiel ein paar Hintergründe erwähnen, die besonders waren und nicht aus Spielberichten zu entnehmen waren.
Wie bereits geschrieben, waren wir am 12.09. zu Gast bei der D1 der SpVgg Wallstadt. Hier war es Tim-Rio, der in HZ 1 als Torwart in HZ 2 als links außen spielte und dabei 2 Tore erzielte. Das Spiel endete 6:3 und alle 17 Kinder spielten. Auch der ehemalige Co. Trainer Maik besuchte uns in Wallstadt und konnte ein gutes Spiel seiner alten Mannschaft beobachten.
Eine Woche später am 20.09.2020 war das erste Rundenspiel. Das Derby gegen Lützelsachsen. Vom Verlauf her war man 3 mal in Rückstand geraten, hat aber jedesmal ausgeglichen. Das Team zeigte Charakter.
In HZ 2 ist dann die Nervosität abgelegt worden, man hat konzentriert gespielt und folgerichtig weitere Tore erzielt.
Ein besonderer Ruhepol war der vom Trainer für die Hinrunde bestimmte Kapitän Tamino. Egal wie kritisch die Situation war, er war stets besonnen, 100% aufmerksam und hat alle Zweikämpfe ohne Foul gemeistert. Dadurch hat er viele Mitspieler positiv beeinflusst, die seinem Beispiel folgten. Am Ende stand ein verdienter 8:3 Erfolg zu Buche.
Der 26.09.2020 wird wohl etwas länger in Erinnerung bleiben. Gegen den VfB Gartenstadt gewann man auswärts mit 17:0. Ein neuer Rekord wurde eingestellt. Paul Kellner schaffte in nur 7 Minuten 5 Tore hintereinander uns war somit für das 1 bis einschließlich 5 zu Null verantwortlich. Nach 15 Minuten machte er Platz für die nächsten Stürmer. In seiner Spielzeit im HZ 2 legte er sogar noch 2 Treffer nach. Es sollte der höchste Sieg einer TSG Mannschaft in der Hinrunde bleiben. Ein weiterer Punkt war, dass Jason freiwillig zuhause blieb, damit Hassan mitspielen konnte. Bei insgesamt 19 Kindern konnte der Trainer ja leider nur max. 16 Kinder zu den Spielen mitnehmen.
Am 04.10.2020 beschenkte die D3 den Trainer nachträglich zum Geburtstag mit einem klaren 8:1 Erfolg gegen die gute DjK Feudenheim. Eine beeindruckende Mannschaftsleistung gegen einen guten Gegner. Feudenheim hätte durchaus drei Tore mehr machen können, doch die Leistung von Torwart Luca Servedio war überdurchschnittlich gut. So entschied er 3 mal eins gegen eins Situationen für sich und lenkte zwei sehr gute Distanzschuss gekonnt über die Latte. Wenn doch mal was durchkam, war unser Innenverteidiger Ahmet Dinc mit einer 100% Zweikampfquote zur Stelle. Mit einer spektakulären Flug-Grätsche, verhinderte er auf der Torlinie ein Gegentor.
Das Gastspiel am 10.10.2020 beim SC Käfertal wurde auch ein besonderes: Insgesamt 4 Spieler halfen beim SCK aus, da diese sonst im Unterzahl hätten spielen müssen. Fair Play steht immer noch an erster Stelle. Unsere guten Spieler gaben auch für den SCK alles und so stand zur HZ 4:0 und am Ende nur ein 6:0, da an Leon Bock und Mats Brandenburg einfach kein vorbeikommen möglich war. Das zu null war wiederum Luca zu verdanken, er hatte in dem Spiel zwar wenig zu tun, konnte aber 2 eins gegen eins Situationen gekonnt meistern.
Beim vorletzten Spiel am 18.10.2020 konnte man mit einem Sieg bereits den Staffelsieg klar machen. Die sehr gute SG Oftersheim, die bis dahin auch alle Spiele gewonnen hatte, bot ordentlich Paroli, Man lag in den ersten 10 Minuten mit 1:0 zurück. Am Ende siegte man aber dennoch verdient mit 6:1. Hier war eine super geschlossene Leistung der gesamten Mannschaft gegeben. Da passte dann auch das kurze feiern der Mannschaft, da man vorzeitig Staffelsieger wurde und jeder einzelne Spieler seinen Betrag dazu leistete.
Dietmar Lohrer machte hier einige fantastische Bilder, dafür auch nochmals vielen Dank.(https://www.tsg6209weinheim.de/aufbaubereich/u13-d3-junioren/bildergalerie-u13-d3-1718/ )
Das letze Rundenspiel gegen Hemsbach am 8.11.2020 konnte nicht mehr statt finden, denn schon Freitags den 23.10.2020 wurden alle restlichen Spiele in 2020 abgesagt.
Zusammengefast:
6 Spiele, 6 Siege mit einem Torverhältnis von 51:8
Erster offizieller Staffelsieger der TSG in der Saison 2020/2021.
Höchster Sieg einer TSG Mannschaft (Fußball) beim 17:0.
Erster Derbysieger im Ewigen Duell mit der kleinen TSG.
Man hat im Jahr 2020 alle 13 Spiele auf dem Feld (draußen) gewonnen mit einem gesamten Torverhältnis von 96:15.
Das Team zeichnete sich durch tollen Einsatz, Willen, Disziplin, Spielintelligenz und Spielfreude aus.
Das nutzen der Torchancen wurde deutlich verbessert!
Zudem gab keinerlei Diskussionen mit Schiedsrichtern, auch bei Fragwürdigen Entscheidungen.
Das Spieler machten sich bei Spielen selbstständig warm und halfen auch im Training mit. Somit war der Trainer, der permanent alleine mit 19 Kindern im Training war, deutlich entlastet.
Es waren immer mehr als 16 Kinder im Training. Teilweise waren auch alle 19 Kinder plus die Kinder der E4 im Training. Also insgesamt 25 Kinder. Aber auch das klappte verhältnismäßig gut war aber auch nicht der Regelfall.
Bei all den guten Ergebnissen und den teilweise nicht einfachen Bedingungen entwickelten sich aber auch alle Kinder individuell weiter und das sowohl fussballtechnisch, als auch menschlich.
Gegenseitige Hilfe und guter Umgang beim Spiel, im Training oder neben dem Platz, war immer gegeben. Das war auch das größte Lob, das wir von unseren Gegnern diesbezüglich bekommen haben. Natürlich neben dem Lob für unsere Spielstärke.
Einige Kinder klopfen bereits an der U13 (Jg 2008) und der U12 (Jg 2009) an.
Des Weiteren halfen Julius, Arda, Ahmet, Luis, Jason, Tamino und Hanno als 2008er gelegentlich in der U15-C3 aus.
Luis spielte auch beim Spiel der U13 (D1) gegen Hohensachsen mit und war bei einem Turnier in Mannheim für die D1 im Einsatz.
Aktuell werden wöchentlich Videos mit Übungen in der Eltern-WhatsApp-Gruppe gesendet, die alleine oder zu zweit, Zuhause oder im Garten, bzw. draußen umgesetzt werden können. In dieser Zeit hoffe ich, dass Alle gesund bleiben und die, die erkrankt sind oder waren, sich schnell wieder erholen.

Für die super Leistung und den tollen Einsatz bedanke ich mich nochmals bei allen 19 Spielern und deren Eltern:

Luca – Olivia und Mario Servedio,
Ahmet und Maha Dinc,
Tamino – Yvonne und Ralf Belz,
Leon und Melanie Bock,
Danny und Sabrina Kuttig,
Tim-Rio – Petra und Peter Kleinert,
Arda und Ali Saf,
Philipp – Kathrin und Andreas Mack,
Naima und Dr. Tim Reitzel,
Kayra und Dursun Yumuk,
Hanno und Karol Dudka,
Luis – Katja und Nick Zytowski,
Paul und Christian Kellner,
Jason und Sabrina Fandel,
Hassan Shahoje,
Nima und Nabi Rasouli,
Mats Henry – Maren und Steffen Brandenburg,
Julius – Nadi und Liliane Zengi,
Viktor – Silwia und Dawid Pohl,

Weiter gilt mein Dank für die tolle Zusammenarbeit:
Hakki Akbulut (Trainer U13),
Max Seefisch (Trainer U15-C3),
Dietmar Lohrer (Co U15-C3 und Öffentlichkeitsarbeit) sowie
Sascha Lohrer (Kolumne Abseits) und
Gerda Arndt (Kiosk)

Ich wünsche allen schöne Feiertage und einen guten Start in das Jahr 2021.
Blicken wir mit Zuversicht nach vorne und behalten das Positive in schöner Erinnerung!

Euer
Thorsten Fandel