TSG 62/09 verschläft die Anfangsphase

TSG 62/09 verschläft die Anfangsphase

Weinheim kassiert im vierten Saisonspiel die erste Niederlage und verliert das Derby beim SV Waldhof II vor rund 150 Zuschauern mit 1:3 (0:2)

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 13.09.2021

Mannheim. Am vierten Saisonspieltag hat es die TSG 62/09 Weinheim II in der Fußball-Verbandsliga erwischt. Im Derby bei der zweiten Mannschaft des SV Waldhof mussten sich die Gäste mit 1:3 (0:2) geschlagen geben und bezogen damit ihre erste Niederlage in dieser Spielzeit. Die TSG musste dadurch den dritten Tabellenplatz an den Nachbarn Fortuna Heddesheim abgeben und fiel selbst auf Rang vier zurück.

„Letztlich haben wir es in der Anfangsphase vergeigt“, ärgerte sich TSG-Teammanager David de Vega. „Insgesamt haben wir diesmal auch nicht so viel Druck auf die gegnerische Mannschaft ausüben können wie in den Spielen zuvor.“ Schon der Start verlief aus Weinheimer Sicht denkbar schlecht. Gerade einmal eine gute Minute war gespielt, als sich die TSG einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung leistete, die Waldhöfer bedankten sich – Patrick Hocker startete über die rechte Abwehrseite der Gäste ein Solo und vollstreckte eiskalt zum 1:0. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel mit viel Tempo auf beiden Seiten. Die erste Chance für Weinheim besaß Ole Gärtner, der nach Zuspiel von Nick Huller den Ball aus halbrechter Position knapp am SVW-Gehäuse vorbeisetzte (10.).

Dann waren wieder die Waldhöfer am Zuge, die mit Onur Ünlücifci und Tim Jurcher zwei Mann aus ihrem Drittligakader aufgeboten hatten. Hocker verfehlte ebenfalls nur ganz knapp das Weinheimer Tor (19.). Nur zwei Minuten darauf stand es aber doch 2:0: Ünlücifci traf ins Schwarze. Bis zur Pause gab es ein umkämpftes Duell, da sich aber überwiegend im Mittelfeld abspielte. Nennenswerte Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten nicht mehr.

Zur zweiten Halbzeit kam die TSG 62/09 mit dem festen Willen auf den Platz zurück, der Partie noch eine Wende zu geben. Und zunächst sah es auch danach aus. Bei einem Rückpass zum Torwart verschätzte sich SVW-Schlussmann Lucien Hawryluk, Nick Huller spritzte dazwischen und markierte den 2:1-Anschlusstreffer (59.). Nach einem langen Pass von Recep Kurt und Kopfballverlängerung von Nazmi Bulut hatte Tim Krohne den Ausgleich auf dem Fuß (77.).

Doch ausgerechnet Krohne erhielt kurz darauf die gelb-rote Karte (80.). In Überzahl machte der Waldhof alles klar, Jann Germies schloss einen Konter zum 3:1 ab (86.). bk
TSG 62/09 Weinheim: Stattmüller; Smiljanic (46. Keller), Gärtner (74. Kurt), Krohne, Huller, Vidakovic, Zimmermann, Knauer, Wilkening (69. Goudar), Crisafulli, Can (61. Bulut).
Tore: 1:0 Hocker (2.), 2:0 Ünlücifci (21.), 2:1 Huller (59.), 3:1 Germies (86.).
Besondere Vorkommnisse: Gelb-rote Karte Krohne (TSG, 80.).

Bilder zum Spiel: https://www.tsg6209weinheim.de/leistungsmannschaften/1-mannschaft/bildergalerie-1-mannschaft/