U15-C3-Junioren: Tabellenführer in 48 Stunden dank zweier Derbysiege

U15-C3-Junioren: Tabellenführer in 48 Stunden dank zweier Derbysiege

JSG Hemsbach/Laudenbach – TSG Weinheim 3 0:4 (0:3)
Im Nachholspiel des 1.Spieltages am Freitag, den 8.10.2021 bei der JSG Hemsbach/Laudenbach ließ die TSG den Hausherren, besonders in der ersten Hälfte, keine Chance. Der erste Treffer fiel in der 9.Minute durch Franjesevic. Die TSG hätte in der Folge noch mehr Tore erzielen können, doch die letzten beiden Treffer der ersten Hälfte fielen erst wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff. Reinhardt traf in der 29.Minute zum 2:0 und dann sorgte die Heimmanschaft auch noch selbst für die Vorentscheidung. In der 34.Minute verhalf der TSG ein Eigentor zur 3:0 Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit kontrollierte die TSG das Spiel weiterhin. Es dauerte nur vier Minuten bis Mema das letzte Tor des Abends erzielte. Die JSG kam zu lediglich einem Torschuss, bei dem Seiberling im Tor seinen Fehler aus dem letzten Spiel wieder vergessen machte. Unsere TSG hätte noch weitere Treffer erzielen können, doch die Chancen blieben ungenutzt. Am Sonntag könnte die TSG Tabellenführer werden.

TSG Weinheim 3 – TSG 91/09 Lützelsachsen 11:0 (5:0)
Ladenburg spielte am Vortag nur 1:1 und so könnte sich die TSG mit einem Sieg über Lützelsachsen die Tabellenführung übernehmen. Mit dieser Einstellung kamen die „Jungen Wilden von der Bergstraße“ auch auf den Platz und es dauerte gerade mal 10 SEKUNDEN bis Franjesevic zum ersten Mal für die TSG traf. Lützelsachsen spielte in Rot, doch die Weinheimer Feuerwehr spielte in Blau. Es brannte im Strafraum der Gäste lichterloh, denn das 2:0 fiel bereits in der 3.Minute durch Handam. Erst dann kehrte wieder ein wenig Ruhe ein, allerdings nur bis zur 10.Minute denn da rappelte es dank Holzmann erneut in der Kiste. Ein Doppelpack von Mema in der 19. und 29.Minute ließ letzte Zweifel daran wer am Ende des Tages Tabellenführer wird verstummen.
Doch in der zweiten Hälfte kam es noch besser! Die TSG brauchte diesmal aber zwei Minuten um den ersten Treffer der zweiten Halbzeit zu erzielen. Kellner machte in der 37.Minute das 6:0. Nur eine Minute später traf Mema zum 7:0. Von Lützelsachsen kam in der gesamten Partie nichts, so konnte die TSG aus Weinheim das muntere Tore schießen in der 45.Minute durch Handam fortsetzen. Als Mema in der 58.Minute das 9:0 erzielte, fragte man sich schon „geht es jetzt Zweistellig aus?“ die Antwort lautete JA! Denn Kellner und Franjesevic sorgten in der 65. und 69.Minute für den 11:0 Endstand.

Am kommenden Samstag ist die TSG beim Topspiel in Schriesheim zu Gast. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.
Für die TSG spielten: Es spielten: Beyaz, Bock, Dinc, Dudka, Franjesevic, Handam, Holzmann, Josenhans, Kattan, Kellner, Kuttig, Leonhard, Mema, Rasouli, Reinhardt, Reitzel, Richter, Seiberling, Servedio, Veselovsky