U23: Gäste fordern Tabellenzweiten

U23: Gäste fordern Tabellenzweiten

SV Schriesheim tut sich beim 3:3 (1:3) gegen eine in Unterzahl immer noch bissigere TSG 62/09 Weinheim II schwer

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 02.11.2021

Schriesheim. Am Sonntag geriet der SV Schriesheim, Tabellenzweiter der Fußball-Kreisklasse A, gegen die TSG 62/09 Weinheim II zunächst 1:3 (1:2) in Rückstand, um dann in Überzahl zumindest den Ausgleich zu erzielen. „Wir wollten die drei Punkte gegen diese junge Weinheimer Mannschaft. Aber wir waren einfach nicht bissig genug. Lob an Weinheim, das uns echt den Schneid abgekauft hat“, sagte SVS-Co-Trainer Markus Gohlke.

Die Gäste hatten „einfach Bock“ auf dieses Derby, begannen druckvoll und erzielten nach Konter durch Yannick Marx schon in der 12. Minute das 0:1. Als André Halblaubs Kopfball zum 0:2 in den SVS-Maschen landete (20.), schwante den Heim-Fans nichts Gutes. Dann allerdings schwächte sich die TSG 62/09 selbst. „Hasan Atak trat völlig unnötig einem unserer im Strafraum liegenden Spieler ans Schienbein“, sagte Gohlke. Rot für den Weinheimer, Simon Plewa verwandelte den Elfmeter zum 1:2 (25.). Trotzdem blieb die TSG am Drücker, ein direkter Freistoß aus 25 Metern von Halblaub schlug zum 1:3 (60.) ein. Alexander Seib und Plewa retteten noch das 3:3, und Weinheims Keeper Marcel Wiegand hielt gegen Möbius und Plewa in den Schlussminuten zumindest einen Punkt fest. AT

TSG 62/09 Weinheim II: Wiegand; Tilgner, Atak, Werner, Fiederlein, Wittmann, Veigel (86. Holz), Amiri, Röller, Marx (83. Kohl), Halblaub (73. Wetterich).

Tore: 0:1 Marx (12.), 0:2 Halblaub (20.), 1:2 Plewa (25. Foulelfmeter), 1:3 Halblaub (60.), 2:3 Batt (73.), 3:3 Plewa (82.).

Besonderes Vorkommnis: Rote Karte gegen Atak (25.) nach Foul.