U23: TSG 1862/09 Weinheim II verliert unglücklich in Feudenheim

U23: TSG 1862/09 Weinheim II verliert unglücklich in Feudenheim

Starke Leistung reicht nicht DJK Feudenheim – TSG 1862/09 Weinheim 3:1(2:0)

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 15.11.2021

Feudenheim. Nach dem Schlusspfiff musste sich Terim Tütüncü erst einmal sammeln. „Das war in sechs Jahren Trainertätigkeit das mit Abstand schlimmste Spiel“, betonte der Co-Trainer der TSG 1862/09 Weinheim II auch eine Stunde später noch. Sprachlos machte ihn nach der 1:3(0:2)-Niederlage in der Fußball-Kreisklasse A beim Favoriten DJK Feudenheim nicht die Leistung seiner Jungs, sondern die Umstände. „Heute hat einfach gar nichts gepasst, alles lief gegen uns“, sagte Tütüncü. Dabei bot die TSG den Hausherren überraschend gut Paroli. Gegen den Tabellenzweiten, der in den vergangenen Wochen alle Gegner dominiert hatte, hatten die Weinheimer sogar über längere Phasen die Oberhand – allein auf der Ergebnistafel fand sich das nicht wieder. Zwei aus Weinheimer Sicht umstrittene Standards und der Sahne-Tag eines Feudenheimers verhinderten die Überraschung. Nach einer Viertelstunde köpfte Jakob Dreher nach einer Ecke in die Maschen, in der 34. Minute traf er per sehenswertem Aufsetzer. Ein Freistoß brachte nach dem Seitenwechsel die Vorentscheidung – wieder war Dreher zur Stelle (50.). Die TSG stemmte sich zwar mit aller Macht gegen die Niederlage, mehr als der Anschluss gelang nicht. ksm
TSG 62/09 Weinheim II: Wiegand; Tilgner, Becker, Werner, Wetterich (46. Neumann), Fiederlein, Holz, Veigel (55. Kohl), Kurt, Röller, Marx.
Tore: 1:0 Dreher (15.), 2:0 Dreher (34.), 3:0 Dreher (50.), 3:1 Werner (69.).