Jochen Ingelmann macht einen guten Job

Jochen Ingelmann macht einen guten Job

Der Cheftrainer der Verbandsliga-Fußballer der TSG 62/09 Weinheim hat eine vorzeitige Vertragsverlängerung erhalten.

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 04.12.2021

Weinheim. Die sportliche Bilanz kann sich sehen lassen, die Mannschaft präsentiert sich wieder als Einheit, da ist die Entscheidung folgerichtig, den Vertrag mit einer Schlüsselfigur frühzeitig zu verlängern: Jochen Ingelmann bleibt auch in der kommenden Saison 2022/23 Cheftrainer bei den Verbandsliga-Fußballern der TSG 62/09 Weinheim. Das gab jetzt Thomas Felber offiziell bekannt, der in der neuen TSG-Abteilungsleitung für den sportlichen Bereich zuständig ist. „Jochen ist es gelungen, eine intakte Mannschaft zu formen und auch zu begeistern. Selbst nach nicht unbedingt eingeplanten Niederlagen folgte umgehend wieder eine gute Reaktion. Die Mannschaft fährt wieder in ruhigeren Gewässern, was auch ein Verdienst unseres Trainers ist. Ich bin ohnehin ein Fan von jungen Leuten“, begründete Felber die Vertragsverlängerung mit dem 27-jährigen Ingelmann, der erst vor dieser Runde vom Co- zum Cheftrainer befördert worden war.

Laut Felber soll auch der „komplette Stamm der ersten Mannschaft“ zusammenbleiben. Die Gespräche mit den Spielern laufen bereits, die TSG geht davon aus, die Leistungsträger im Verbandsliga-Kader für die nächste Saison halten zu können. „Wir wollen wieder eine ambitionierte Fußball-Abteilung aufstellen“, betonte Felber. Ferner soll auch der Vertrag mit Oliver Endres, Trainer der zweiten Mannschaft, verlängert werden. bk