Beeindruckend, wie die Mannschaft mit Rückschlägen umgeht

Beeindruckend, wie die Mannschaft mit Rückschlägen umgeht

Jochen Ingelmann hat den FuPa Baden Wintercheck gemacht.

Originaltext von FuPa.net

1) Wie lautet euer Fazit nach der ersten Saisonhälfte? Wurden die gesteckten Ziele erreicht?

Die Mannschaft hat eine durchwachsene Hinrunde mit Höhen und Tiefen gespielt. Mit der spielerischen und taktischen Entwicklung kann man jedoch durchaus zufrieden sein. Insgesamt ist es uns gelungen eine stabile Hinrunde zu spielen, auf die es jetzt aufzubauen gilt.

2) Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?

Recep Kurt hat den Verein verlassen. Yannick Marx, der bisher noch fest zum Kader der U23 gehörte, haben wir nun in unseren Kader hochgezogen. Mit Dennis Hofmann hatten wir schon in der Hinrunde einen weiteren Torwart verpflichtet. Ansonsten sind keine Veränderungen geplant.

3) Wie sehr hat euch die Coronapandemie in der ersten Saisonhälfte beeinflusst?

Über weite Phasen hatte die Coronapandemie keine großen Auswirkungen auf uns, abgesehen davon, dass es zu jeder Zeit die geltenden Regeln in Spiel- und Trainingsbetrieb zu beachten galt. Erst spät in der Hinrunde hatten wir einen Coronafall in der Mannschaft, was dann jedoch direkt einen Spielermangel auslöste. Auch die strengeren Regeln zum Ende der Hinrunde führten zu Ausfällen, da es noch den ein oder anderen ungeimpften Spieler in der Mannschaft gab.

4) Wenn ein Spieler für seine Entwicklung hervorgehoben werden müsste, wer wäre es und warum?

Einzelne Spieler möchte ich nicht hervorheben, da die Mannschaft als Einheit sehr gut zusammenarbeitet. Insgesamt ist es beeindruckend, wie meine junge Mannschaft mit Rückschlägen umgeht. Auch haben mehrere Spieler auf für sie neuen Positionen hervorragende Leistungen gezeigt – diese Variabilität macht es natürlich leichter Ausfälle zu kompensieren.

5) Welche Ziele strebt ihr in der Rückrunde an?

Wir wollen auch in der Rückrunde weiterhin unser Spiel verbessern und so viele Punkte wie möglich holen. Es gilt fokussiert an den Schwächen, die uns in der Hinrunde aufgezeigt wurden, zu arbeiten. Klar ist natürlich auch, dass wir aus der Hinrunde die eine oder andere Rechnung offen haben, die wir gerne begleichen würden.

6) Glaubt ihr an ein normales Ende der Runde mit Durchführung aller angesetzten Spiele?

Das ist aufgrund der fluiden Situation in der Pandemie schwer vorherzusagen. Wir wünschen uns natürlich ein normales Ende der Runde. Dies muss allerdings vertretbar sein und nicht auf Kosten der Gesundheit von Spielern oder anderen gehen.