Ein Punkt nach langer Fahrt

Ein Punkt nach langer Fahrt

TSG 62/09 Weinheim rettet in der Nachspielzeit noch ein 1:1 (0:0) beim VfR Gommersdorf

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 21.03.2022

Gommersdorf. Zumindest einen Punkt haben die Verbandsliga-Fußballer der TSG 62/09 Weinheim von ihrer weitesten Saisonauswärtsfahrt noch mitgenommen. Die nach wie vor ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Jochen Ingelmann kam am Samstag beim VfR Gommersdorf in der Nachspielzeit zu einem 1:1-(0:0)-Unentschieden. Dabei fielen beide Treffer erst in der Schlussphase. Die Gastgeber aus dem Hohenlohekreis im nordöstlichsten Zipfel Baden-Württembergs rund 140 Kilometer von Weinheim entfernt gingen durch Dennis Vollmer in Führung (83.). Noureddin Goudar traf nach dem besten Spielzug der gesamten Partie per Kopfball auf Vorlage von Gregor Zimmermann noch zum verdienten 1:1 (90.+1).

„Es war insgesamt ein sehr zerfahrenes Spiel“, brachte es TSG-Teammanager David de Vega auf den Punkt. „Der schlechte Rasenplatz in Gommersdorf und der böige Wind sorgten dafür, dass kein Spielfluss zustande kam und beide Mannschaft schon im Aufbauspiel ihre Probleme hatten.“ Fast eine halbe Stunde lang ereignete sich auf beiden Seiten absolut nichts Erwähnenswertes. Glück hatten die Gäste dann in der 28. Minute, als Gommersdorf nach dem ersten schnellen Spielzug im Abschluss an der Latte des TSG-Gehäuses scheiterte – ein Weckruf für Weinheim. Fünf Minuten später entschärfte VfR-Torwart Jannis Bieniek einen direkten Freistoß von Nick Huller. Der Schlussmann parierte vor dem Seitenwechsel auch noch einen Schuss von TSG-Stürmer Nazmi Bulut (41.).

In der zweiten Halbzeit kam bei den Gästen Gaetano Giordano zu seinem Rückrundendebüt für den angeschlagenen Marko Smiljanic. Standardspezialist Giordano bereitete mit einem Freistoß auch die erste Chance nach dem Seitenwechsel durch Patrick Geissinger vor (52.). In der Folge erarbeitete sich Gommersdorf Vorteile, bis auf einen weiteren Lattentreffer (61.) strahlten die Gastgeber aber keine Torgefahr aus.

Auf der Gegenseite hatten Giordano mit einem Distanzschuss (64.) und Luigi Crisafulli im Nachsetzen nach einem Schuss von Yannick Schneider (76.) den Führungstreffer für die TSG auf dem Fuß – beide verfehlten jedoch das Ziel knapp. Einen Ballverlust der Weinheimer bestrafte der VfR schließlich mit dem 1:0 durch Vollmer (83.). Die Gäste bewiesen aber Moral und drängten auf den Ausgleich. Belohnt wurde das in der ersten Minute der Nachspielzeit, als Goudar im Abschluss die Nerven behielt. So begaben sich die Weinheimer immerhin mit einem Punkt auf die sehr lange Heimfahrt. bk

TSG 62/09 Weinheim: Halbig; Smiljanic (46. Giordano), Lorenzo Berenjeno (62. Schneider), Geissinger, Goudar, Bulut (81. Veigel), Huller, Zimmermann, Knauer, Marx, Crisafulli.

Tore: 1:0 Vollmer (83.), 1:1 Goudar (90.+1).