U12 - Junioren: Ein gebrauchter Tag in Edingen-Neckarhausen

U12 – Junioren: Ein gebrauchter Tag in Edingen-Neckarhausen

Am Samstag, 26.03.2022, bestritt unsere D2-Jugend ihr erstes Auswärtsspiel bei der DJK / Fortuna
Edingen-Neckarhausen.
Schon beim Aufwärmen beschlich die Beobachter das Gefühl, dass die letzte Konsequenz und Konzentration in der Kabine geblieben waren. Dementsprechend gestaltete sich der Beginn des Spiels und schon nach wenigen Minuten hatte unser Team Glück, dass der aus einem unnötigen Foulspiel resultierende Freistoß des Gegners nur an die Latte klatschte. Dass es beim Fußball selten eine gute Idee ist, Querpässe am eigenen Strafraum zu spielen, bestätigte sich kurz danach und ein gegnerischer Spieler ließ sich diese Gelegenheit zum Führungstreffer frei vor dem TSG-Tor nicht nehmen. Zum Leidwesen unserer Mannschaft hatten die Gastgeber das Spielfeld nicht wie üblich zwischen den 16-Meter-Räumen des Platzes markiert, sondern quer über eine Spielhälfte und in der Breite zwischen 16-Meter-Raum und Mittellinie. Mit diesen engen Platzverhältnissen kam unser Team überhaupt nicht zurecht; es fehlte der Raum für Doppelpassspiel aus der eigenen Hälfte oder für den Pass in die Tiefe, mit dem unsere schnellen Spieler hätten geschickt werden können. Kamen unsere Jungs dennoch mal vor das gegnerische Tor, so waren die Schüsse jedoch zu schwach oder unplatziert. Wie es konsequenter geht, zeigte der Gegner: Mit zwei langen Bällen wurde unsere Abwehr überrumpelt und begünstigt durch Abstimmungsprobleme mit dem Torwart ließen sich die Gegner die zwei Chancen nicht entgehen. Ungläubig musste die TSG-Seite einen 0:3-Pausenrückstand hinnehmen. Mit der Hoffnung, dass die Pausenansprache unseres Trainers und danach ein schnelles Anschlusstor noch die Wende ermöglichen würden, wurden die Seiten gewechselt.
Und tatsächlich gelang A. Saygili mit dem Höhepunkt des Spiels der erhoffte schnelle Anschlusstreffer. Mit einem tollen Sololauf spielte er mehrere Gegner aus und vollendete zum zwischenzeitlichen 1:3. Es passte zum Spielverlauf, dass bei weiteren Torchancen für unsere Jungs irgendeiner der 16 Feldspieler immer im Weg stand und die Schüsse geblockt wurden. Im Gegenzug fing man sich ein weiteres unnötiges Gegentor zum 1:4. Einen Eckball verwandelte M. Hücker danach per Kopf zum 2:4 und vielleicht hätte noch die Chance auf ein Unentschieden bestanden, wenn man nach einem vermeintlichen Handspiel per Strafstoß nochmal die Chance zum Verkürzen gehabt hätte. Auf Nachfrage versicherte der gegnerische Abwehrspieler aber, den Ball nicht mit der Hand abgewehrt zu haben und so wurde nicht auf Strafstoß entschieden. Schiedsrichter in diesem Spiel war übrigens Gökay Orhan, ein „Spielerpapa“ der TSG, der eingesprungen ist, nachdem seitens des Gastgebers kein Schiedsrichter gestellt werden konnte. Abschließend ist jedoch festzustellen, dass der Erfolg des Gegners nicht nur aufgrund der Unzulänglichkeiten unseres Teams verdient war, sondern aufgrund des eigenen Engagements und man den „Moment des Tages“ für sich nutzte.
Am kommenden Samstag, 02.04.2022 folgt nunmehr ein Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer SV Rohrhof.
Für die TSG spielten (und trafen): T. Hücker, M. Hücker (1), T. Orhan, J. Steinecker, L. Wirth, R. di Salvo, H. Shojaie, M. Jaadan, M. Manske, A. Saygili (1), A. Omar, und L. Müller.