Kolumne Abseits: Kerim Cevke Der (Dienst-) älteste Trainer unserer TSG

Kolumne Abseits: Kerim Cevke Der (Dienst-) älteste Trainer unserer TSG

Liebe Freunde der TSG, liebe Fußballfreunde
Herzlich Willkommen zum heutigen Heimspiel unserer TSG gegen den 1.FC Mühlhausen. Herzlich Willkommen auch an die Spieler, Trainer, Betreuer und Fans aus Mühlhausen.
Heute stelle ich euch den Dienstältesten Trainer unserer TSG Fußballabteilung Kerim Cevke vor. Kerim ist seit 17 Jahren bei unserer TSG Trainer. Doch bevor ich das tue möchte ich mich bedanken. Danke für diesen tollen Geburtstag den ich hier beim Heimspiel gegen Mutschelbach feiern und ausklingen lassen durfte. Danke besonders an alle Gratulanten. Ja es gab eine Niederlage, aber ich habe eine Mannschaft gesehen die gekämpft und mit Leidenschaft gespielt hat das war für mich auch ein Geschenk.
Nun aber zurück zu Kerim: in seiner Jugend spielte er beim FV 09 Weinheim und das obwohl er zu dieser Zeit zwischen Deutschland und der Türkei pendelte. Cevke ging nämlich in der Türkei zur Schule.
Machen wir einen Sprung zum Erwachsenen Kerim. Anatolia Birkenau war seine erste Station im Seniorenbereich.
Die Trainerkarriere von Cevke startete in der Saison 2005/2006 bei unseren Bambinis. Mit dieser Mannschaft ging er hoch bis in die D-Jugend (D1). In der Saison 2012/2013 übernahm er die E2 und machte zudem seinen Trainerschein. Diesen Jahrgang begleitete Kerim bis in die D1. Die D1 gab er dann als D-Jugend Meister und Hallenvizemeister ab und übernahm die D2. Mit diesem Jahrgang wurde Cevke ebenfalls Meister, sowie Hallenkreismeister und bei der Badischen Hallenkreismeisterschaft wurde seine Mannschaft 4.
Mit der C2 wurde er in der Saison 2018/2019 in der Aufstiegsrunde 5. Mit der C1 spielte Cevke um den Abstieg doch „dank“ Corona stieg man allerdings nicht ab, da die Rückrunde abgesagt wurde und es keinen Absteiger gab. Mit der B2 wurde er 1. In der Qualirunde, doch auch hier wurde die Rückrunde aufgrund der Pandemie nicht gespielt und es gab wieder keinen Auf- und Abstieg. Daraufhin übernahm Kerim die D2 Aushilfsweise und trainiert sie bis heute, weil bisher noch kein Trainer für diese Mannschaft gefunden wurde.
Dass wir so einen treuen Trainer in unserem Verein haben ist großartig und doch muss Cevke selbst an einer Sache arbeiten: an seiner Vergesslichkeit! Cevke vergisst Bälle, Laibchen und SOGAR SEINEN SOHN!!! Bei einem Spiel in Mannheim vergaß er ihn auf dem Sportplatz. Trotz deiner Vergesslichkeit sind wir froh dich bei uns zu haben. Zum 25 Jährigen Jubiläum bekommst du den nächsten Bericht.
Unser Spiel gegen den 1.FC Mühlhausen habe ich nicht vergessen in diesem Sinne AUF GEHT’S WOINEM!!!
Mit sportlichen Grüßen
Ihr/euer
Sascha Lohrer