U23: Tütüncü: „Das haben wir uns verdient“

U23: Tütüncü: „Das haben wir uns verdient“

TSG 62/09 Weinheim II setzt sich im A-Klassen-Stadtderby mit 2:1 gegen die TSG 91/09 Lützelsachsen II durch

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 02.05.2022

Weinheim. Die Kiste Bier hatte Terim Tütüncü seinen Spielern nur zu gern hingestellt. „Wir haben uns das Glück heute endlich einmal verdient. Mit dem Derbysieg sind wir natürlich alle superglücklich“, sagte der Co-Trainer der TSG 62/09 zum 2:1-(1:1)-Erfolg seiner Mannschaft über Nachbar TSG 91/09 Lützelsachsen II. Das einzige Manko, dass Tütüncü und sein Trainerkollege Oliver Endres sahen: „Wir müssen das 3:1 früher machen, dann wird es am Ende nicht so ein Zittern.“

Die Zuschauer des A-Klassen-Derbys bekamen jedenfalls gute Unterhaltung geboten. Beim 1:0 fühlte Tütüncü mit Mattheus Mayer mit, der nach scharfer Hereingabe den Ball beim Klärungsversuch in die eigenen Maschen lenkte. Doch Lützelsachsen kam nach einem an Kevin Funder verursachten Foulelfmeter durch den Gefoulten selbst noch zum 1:1 vor der Pause. Ein schlechter Rückpass hatte Torwart Hambrecht dabei in Bedrängnis gebracht. „Nach der Pause haben wir dann etwas Oberhand bekommen“, sagte Tütüncü. Zählbares gab es aber nur noch durch das 2:1 von Andre Halblaub, als dieser einen von Veigel an die Latte geköpften Ball abstaubte. AT

TSG 62/09 Weinheim II: Hambrecht; Becker, Lehnert, Wittmann, Shala, Veigel, Amiri, Halblaub (87. Whitfield), Kocapinar (78. Ragni), Efstathiou (79. Kohl), Link (90. Holz).

Tore: 1:0 Mayer (41. Eigentor), 1:1 Funder (44., Foulelfmeter), 2:1 Halblaub (65.).