Schöne Geste für Kristijan Vidakovic

Schöne Geste für Kristijan Vidakovic

TSG 62/09 Weinheim beendet ihren Negativlauf mit einem Erfolg vor rund 120 Zuschauern gegen den Tabellenzweiten SV Spielberg

Originaltext aus den Weinheimer Nachrichten vom 23.05.2022

Weinheim. Alle theoretischen Rechnereien können jetzt ad acta gelegt werden. Aus eigener Kraft beendete die TSG 62/09 Weinheim am Sonntag jegliche Gedankenspiele. Die Mannschaft von Trainer Jochen Ingelmann besiegte vor rund 120 Zuschauern im Sepp-Herberger-Stadion den Tabellenzweiten SV Spielberg verdient mit 1:0 (1:0). Damit stoppte die TSG ihren Negativlauf und darf sich nun ganz sicher auf eine weitere Saison in der Fußball-Verbandsliga freuen. Die ambitionierten Spielberger behaupteten ihren zweiten Rang wiederum nur deshalb, weil auch der Verfolger VfR Mannheim gestern Federn ließ.
„Die Jungs haben alles in die Waagschale geworfen und sich ein großes Kompliment verdient“, lobte TSG-Teammanager David de Vega die engagierte Vorstellung gegen den Favoriten aus der Gemeinde Karlsbad. Zum Schluss der langen Nachspielzeit, die aufgrund der Trinkpausen in beiden Halbzeiten zustande kam, gab es eine sehr schöne Geste bei den Weinheimern: Für einige Minuten kam Kristijan Vidakovic noch auf den Platz. Der Abwehrroutinier muss seine Karriere wegen einer Verletzung nach dieser Saison beenden. Dass er am Sonntag kurz mitwirken durfte, freute den 35-Jährigen, der sich den Applaus der Zuschauer wahrlich verdient hatte.
Nach zehn Minuten nahm die Partie mit der ersten TSG-Chance für Tim Krohne nach Vorarbeit von Ole Gärtner Fahrt auf. Auf der Gegenseite sorgte ein Distanzschuss der Gäste für Gefahr (12.). Fünf Minuten darauf brachte Yannick Schneider in aussichtsreicher Position ein scharfes Zuspiel von Gärtner nicht unter Kontrolle.
Ein Ballverlust der TSG hätte beinahe das 0:1 bedeutet, doch Patrick Geissinger, der zusammen mit Dominik Knauer in der Innenverteidigung ein sehr starkes Spiel machte, rettete gegen Fabian Geckle. Dass Geissinger auf der anderen Seite auch für Torgefahr sorgen kann, bewies er in der 36. Minute. Nach einer Ecke drosch der den Ball mit aller Macht zum 1:0 ins Spielberger Gehäuse. Kurz vor der Pause hätte Gärtner das 2:0 nachlegen können.

In der zweiten Halbzeit machte der SVS mehr Druck. Knauer und der ebenfalls starke TSG-Torhüter Johannes Halbig verhinderten den Ausgleich (53. und 63.). Eng wurde es, als Knauer nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte sah (83.). In der Nachspielzeit hielt erneut Halbig den TSG-Sieg fest. bk

TSG 62/09 Weinheim: Halbig; Smiljanic (76. Wilkening), Geissinger, Krohne, Goudar (79. Wittmann), Huller, Schneider, Keller, Knauer, Gärtner (64. Hoock), Marx (90.+5 Vidakovic).
Tore: 1:0 Geissinger (36.).
Besonderes Vorkommnis: Gelb-rote Karte Knauer (TSG, 83.).

Bilder zum Spiel: https://www.tsg6209weinheim.de/leistungsmannschaften/1-mannschaft/bildergalerie-1-mannschaft/